… die Algen sind da!

Der kleine 54l Aquarium ist Geschichte, ich hatte es aus Frust gekauft und obwohl ich es mit viel Liebe eingerichtet habe, hatte es auf dem Sideboard nicht der richtige Platz gefunden. Ich habe es wieder in seinen Karton verstaut. Ich werde es benutzten als Quarantäne Becken.

Aber der Nano gedeiht prächtig!! Ich habe die Moosbällen raus genommen wie auch den Lotus die ich vor einige Wochen eingesetzt hatte. Jetzt sind nur der Egeria, die reineckii und die Echinodorus bolivianus da. Sie machen eine gute Figur vor allem die Echinodorus die jede Woche mehrere zweige generiert.

Das grösste Problem im Moment sind die Fädenalgen die am meisten die reineckii befallen. Meine AQ Berater meinte ichAll Posts soll nicht so viel Wasser pro WW wechseln. Normale weise mache ich jede Woche ein WW von 8-10l allerdings währe es besser nur noch 5l pro WW zu wechseln. Seite 2 Wochen befolge seine Empfehlung  finde aber keine grosse Verbesserung. Kann sein das die reineckii empfindlicher ist als ich dachte? Ich überlege mich es komplett zu tauschen mit eine neue Stamm.




Was denkt ihr?

…love, Melanie!

Winter ist vorben, von wegen!

Der Winter ist draußen vorbei allerdings in der Wohnung des alten Bauernhaus wo ich wohne ist es alles andere als warm!!
Während des ganzen Winters musste mein Nano nie beheizt werden da die Temperatur in der Wohnung bis zu molligen 26-28 Grad aufweisten.
Jetzt aber da die Heizung abgestellt ist, ist kühler geworden. Innerhalb 2 Wochen ist die Temperatur von 26 Grad zu 18 Grad heruntergefallen!! Mein Fische und Garnelen waren nicht so erfreut! Eine davon hat die kalte Temperatur nicht überstanden und hat das zeitlige gesegnet.
Also schnell eine AQ Heizung kaufen. Ich habe mich für ein Nano Dennerle Regelheizer entschieden und innerhalb von 2 Tagen habe mein Nano von sibirische 18G. zu tropische 23G geändert. Die Salmer sind aktiver und die Amano tanzen wieder.

CO2 Anlagen


Nach viel hin und her habe ich mich entscheiden ein CO2 Anlage zuzulegen. Habe es per Internet bestellt für 170.40 Fr., also gar nicht so teuer wenn ich es überlege das in die meinst Fachhandel für weit mehr als Fr. 200.- zu kaufen ist.

Ich habe schön meine Probleme mit den Einrichtung gehabt, aber nach lange probieren steht es neben mein Nano; das grösste Problem war das Teil  richtig einzustellen. Nach ca. 1 Stunde habe wir es endlich geschafft, richtige eingestellt: 3 Tröpfen/Minute.

Kurz später habe ich 3 Moosalgen-Bällen zugelegt. Ich finde sie super schön, machen mein Nano richtig “schick”!! Dazu ist auch eine Egeria densa (Wasserpest) der leere Ecke gefüllt. Mit der Vordergrund war ich auch nicht zu frieden darum habe die Anubias dort platziert und in der Mitte wo die Moos-Bällen waren habe ich eine Echinodorus bolivianus (Bolivianische Zwergschwertpflanze)

Nach ca. 1 Monat kann ich mit Sicherheit sagen das der Co2 Anlage eine gute Investitions war da die Vegetation sehr schnell in der höhe wächst.

…love, Melanie!

Erste WasserWechsel

Gestern habe ich 30% ca. vor Wasser gewechselt und das AQ geputzt. Dazu habe ich folgende gebraucht:
– 3m Schlauch, um das Wasser Abzugpumpen
– 30l Behälter, als Wasserbehälter fürs altes Wasser
Jemako Microfasertuch, um das AQ zu reinigen
Fischernetz, um die aufgeschwemmte Pflanzenreste einzufangen

Leider habe ich festgestellt das neue Wasser Abzugpumpen nicht geht, was ich aber probieren kann ist mit eine Wasserkanne (die ich kaufen muss) oder der Wasserbehälter höher stellen als der AQ. Nächstes mal versuche ich des letzteres.

Ich sollte auch mehr Pflanzen einsetzen da mein Nano ein bisschen kahl aussieht, will aber ein Monat warten bis die Vegetation sich entfaltet. Eine schaltuhr ist auch in betrieb genommen worden. Jetzt muss ich nur noch die Kabel “versorgen”, der Labor einrichten und neue Pflanzen.

Nochmal kaufen

Ab der Moment das meinem AQ stand, bekam mich das bedürfniss mehr zu tun als nur das AQ anzuschaue. Und dank einem Hinweis auf meine beitrag im Forum http://aquascaping.flowgrow.de/ habe ich nochmal gekauft.

Das ist meine Online Bestellung:
1 x DENNERLE Nano CO2 Komplett-Set 80g
1 x DENNERLE Nano Thermometer
1 x DENNERLE Nano Clean Ersatz-Filterelement für Eckfilter
1 x JBL TestLab

Das CO2 Set brauche ich für die Pflanzen, ein Thermometer war nicht in Dennerle NanoSet dabei und der JBL TestLab habe ich bestellt dank der Hinweise von Nikolai Mette die er auf seine HP veröffentlicht hat: http://goldfische.kaltwasseraquaristik.de/wasserwerte.htm#ph
Da ich immer noch auf Goldfische recherschiere, ist Nikolai HP ein muss.

Der Kauf

Nach langer suche und Recherche  und vorbei an meine Ursprünglichkeit wünsch vom Goldfische Aquarium, habe ich endlich für einen Dennerle Cube 30L entschieden. Eine der Hauptgrund meine Entscheids war der Cube einfach ist, nicht so goss und vor allem sehr niedlich.
Das sind die Eckdaten meine aller erste Aquarium (AQ):
– Dennerle Nano Cube, 30x30x35 cm,
– Nano Eck filter, 10l-40l, Pumpenleistung von 150 l/Std,
– Nano Light, 11 Watt Leistung,6000 Kelvin, 900 Lumen,
– DeponitMix, 2 Kg
– Schwarze Garnelekies, 4 Kg

Die Pflanzen:
– in Vordergrund habe ich Javamoos (Vesicularia dubyana)
– in der Mitte zierliches Perlkraut (Micranthemum umbrosum)
– in Hintergrund Zwergartiges Ambulia (Limnophila sessiliflora)

Tägliche Pflege:
– Nano Tagesdünger, 1 Tpf. / 10l Wasser

… und endlich meine erste Fotos