… die Algen sind da!

Der kleine 54l Aquarium ist Geschichte, ich hatte es aus Frust gekauft und obwohl ich es mit viel Liebe eingerichtet habe, hatte es auf dem Sideboard nicht der richtige Platz gefunden. Ich habe es wieder in seinen Karton verstaut. Ich werde es benutzten als Quarantäne Becken.

Aber der Nano gedeiht prächtig!! Ich habe die Moosbällen raus genommen wie auch den Lotus die ich vor einige Wochen eingesetzt hatte. Jetzt sind nur der Egeria, die reineckii und die Echinodorus bolivianus da. Sie machen eine gute Figur vor allem die Echinodorus die jede Woche mehrere zweige generiert.

Das grösste Problem im Moment sind die Fädenalgen die am meisten die reineckii befallen. Meine AQ Berater meinte ichAll Posts soll nicht so viel Wasser pro WW wechseln. Normale weise mache ich jede Woche ein WW von 8-10l allerdings währe es besser nur noch 5l pro WW zu wechseln. Seite 2 Wochen befolge seine Empfehlung  finde aber keine grosse Verbesserung. Kann sein das die reineckii empfindlicher ist als ich dachte? Ich überlege mich es komplett zu tauschen mit eine neue Stamm.




Was denkt ihr?

…love, Melanie!